Eine Lebenskunst ...

Yoga ist eine uralte Tradition aus dem indischen Raum. Erfahrungen und Wissen aus mehreren tausend Jahren haben sich in den letzten Jahrzehnten mit dem Wissen der Moderne vernetzt.

Yoga ist auch eine Lebenskunst. Kein anderes System verbindet so konsequent und nachhaltig Körper, Geist und Seele. Ziel des Yoga ist es den Menschen ins Gleichgewicht zu bringen und so die Grundlage für ein erfülltes Leben zu setzen.

Körper

Im Yoga gibt es eine Vielzahl von Haltungen (Asanas), Bewegungsfolgen (Karanas), Reinigungstechniken (Kryas) und Atemübungen (Pranayamas). Damit kann man buchstäblich jeden Muskel stärken und dehnen, jedes Gelenk stabilisieren und jede Bewegung harmonisieren. Nach neuerer Forschung gilt folgendes als gesichert:

  • die Muskeln können besser entspannen
  • die Gelenke werden beweglicher und Bewegungen geschmeidiger
  • die Blutwerte verbessern sich
    (insbesondere der Blutdruck normalisiert sich)
  • der Hormonspiegel gleicht sich aus
  • das Immunsystem wird nachhaltig gestärkt und dadurch haben Viren und Bakterien weniger Chancen

Viele "Zivilisationserkrankungen" können positiv beeinflusst werden, wie z.B.:

  • Atemwegserkrankungen (insbesondere Asthma)
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Schmerzen und Einschränkungen am Bewegungsapparat
  • Stoffwechselstörungen
  • ein geschwächtes Immunsystem

Geist

Durch verschiedene Atemübungen (Pranayamas) und kleine Meditationen kann der Verstand wieder etwas zur Ruhe gebracht werden. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn das "Abschalten" nicht mehr richtig funktioniert und der Körper durch den Dauerstress Schaden nimmt.

Yoga ...

  • reduziert Stress
  • schafft innere Ruhe
  • erzeugt innere Klarheit
  • stärkt die Intuition

Seele

Yoga ist keine Religion. Es geht nicht um einen vorgeschriebenen Glauben. Trotzdem lädt Yoga ein, tiefer zu schauen. Es regt an, sich immer wieder den wichtigen Fragen im Leben zu nähern und sich damit selbst zu begegnen:

  • Wo will ich hin?
  • Wer bin ich?
  • Was liegt mir wirklich am Herzen?
  • Was ist für mich Glück?

Die Moderne mag solche Fragen nicht sonderlich. Wir haben einfach keine Zeit dafür, oder sowieso keine Antworten, oder möchten auf keine Sekte hereinfallen. Dabei sind diese Fragen im "Hier und Jetzt" der Schlüssel zu unserem innersten Wesen.

Um wirklich im "Hier und Jetzt" anzukommen, muss man es wollen. Immer und immer wieder den Alltag anhalten und der Welt mit Neugier begegnen. Dann kann sich die Seele entfalten und unserem Leben Inspiration und Frieden schenken.

"Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart; die meisten Menschen bereiten sich vor, demnächst zu leben."

Jonathan Swift